Der Headgear-Aktivator n. van Beek-


 

Aktivator - Headgearkombination, vorzugsweise bei großer sagittaler Stufen und tiefem Biß anwendbar.
Ein von der Handhabung sehr unkompliziertes Gerät

 

das Behandlungsgerät für Kl. I u. II/1 und tiefem Biß

Indikation: bei Korrektur - großer sagg. Stufen ab 7 mm
                                          
ausgeprägter Rückbißlage
                                          des tiefen Bisse
                                           der Intrusion der OK Incisiven ( Gummysmile )

 

Behandlungsbeginn: kurz vor Durchbruch der 7 er oder sehr viel früher bei Traumatisationsgefahr der OK- Incisiven, aber nicht bei OK- Eckzahndurchbruch.UK- Vorverlagerung nur muskulär durch " Vermeidungsreflex " geführt, dadurch keine Inklinationsänderung der UK-Fraktion.

Konstruktionsbiß: bis 12 mm Vorschub möglich, nicht über " edge to edge " bei 10 mm incisaler Sperre!

Vor Intrusion der OK Schneidezähne muß eine im Bogen stehende, stark pro-klinierte( z.B. 120° zu SN) Front mit genügend Knochendicke über d. Wurzel-spitze bestehen.Gegebenenfalls ist kurzzeitig mit festsitzender- od. Plattenapparatur vorzubehandeln! Auch größere transvers. Bogendiskrepanzen sind vorzubehandeln. Als Headgeareinstellung bei Intrusion sind kurze Außenarme, so hoch wie möglich anguliert ohne ein dorsales Geräteabkippen zu erzeugen, einzuhalten. Highpulltraktion bei 200-300 gr.

Tragezeit: 12 Std. pro Tag, bei Verringerung der sagg. Stufe von 1 mm pro Monat und meßbarer Intrusion.
Ein späteres vertikales Freigeben der Molaren ist möglich!

roterpfeilklein.gif (904 Byte)

 


Homepage              Inhaltsverzeichnis         



 

H &S Dentaltechnik GesmbH * Hauptstr.4 * A-3270 SCHEIBBS
TEL.07482/436 10 * FAX 07482/436 10 21 * E-MAIL: kfo@h-s-dentatltechnik.at