Memory-Transversal u. Memory-Protrusionsschraube


Verleihen Sie dem kieferorthopädischen Gerät jetzt den notwendigen Nachdruck;
d.h. wesentlich geringere Nachstellhäufigkeit!
Rascher und schonender Behandlungserfolg auch bei geringerer Patientenkooperation! Physiologische Kräfte wirken durch integrierte superelastische Federn zur effizienten Kraftapplikation z.B. bei Kreuzbißfällen!

Image1_small.gif (15587 Byte)                          Image2_small.gif (10888 Byte)

Die bisherigen klinischen Erfahrungen ( Uni-Ulm ) haben gezeigt, daß der volle Federweg von 0,9 mm ( Erstaktivierung ) bei 6 x ¼ Umdrehungen erreicht wird!

Die effektive Nachaktivierung wird mit wöchentlich 4 x ¼ Drehungen erreicht! Nur so kann der volle Dehnbereich von 5 mm in kürzester Zeit –ca. 6 Wochen bei regelmäßiger Aktivierung und zuverlässiger Tragezeit genutzt werden.
Es bleibt jedoch stets dem Zahnarzt überlassen, entsprechend den Besonderheiten des Falles abweichend von dieser Regel zu verfahren!

Bei gleichzeitiger Therapie mittels Labialbogen ist darauf zu achten,daß die Platte nicht zu stark verspannt; die Funktion der Memory – Transversalschraube könnte dadurch beeinträchtigt werden.

Deßhalb empfehlen wir, nach jeder Aktivierung der Schraube, diese auf ihre Funktion zu prüfen und gegebenenfalls den Labialbogen nachzuaktivieren!

                                                 

Seit kurzem ist auch eine mini-Memory Protrusionsschraube erhältlich. Bei einer Kraftgröße von 60 g und 2,5 mm Expasion ist sie bestens zur raschen Überstellung von Einzelzähnen aus Kreuzbißsituationen geeignet!

roterpfeilklein.gif (904 Byte)

 


Homepage                  Inhaltsverzeichnis          



H &S Dentaltechnik GesmbH * Hauptstr.4 * A-3270 SCHEIBBS
TEL.07482/436 10 * FAX 07482/436 10 * E-MAIL: kfo@h-s-dentatltechnik.at